Trakai - Wasserburg und Galvesee

Tourismus

Schon lange ist Litauen kein Geheimtipp mehr. Viele Reiseveranstalter haben das Land im Programm. Es gibt viele Gründe Litauen zu besuchen. Einer der längsten Strände in Europa, die höchsten Dünen, das Zentrum Europas, unzählige Seen, unberührte Nationalparks, Wälder, Wälder, Wälder... und nicht zuletzt die wunderschöne Kurische Nehrung, auf der sich bereits Thomas Mann und Maler wie Pechstein, Schmitt-Rottluff und Corinth zu Hause fühlten.

In den Städten herrscht pulsierendes Leben. Die Altstadt von Vilnius ist von der UNESCO 1994 in das Weltkulturerbe aufgenommen worden und gilt als die größte erhaltene in Osteuropa. Vilnius war im Krisenjahr 2009 zusammen mit Linz Europäische Kulturhauptstadt. Jede Menge Kultur. Unzählige Kirchen und Klöster zieren das Stadtbild.

Was Litauen ausmacht, ist der Kontrast zwischen den westlich orientierten modernen Städten und dem unberührten Land in dem die Uhr seit ewigen Zeiten stehen geblieben scheint. Unzählige Störche. Unzählige kleine Bauernhöfe. Weite Landschaft. Idylle. Ruhe. Wir genießen immer wieder die Zeit in diesem Land und sammeln Kräfte für das hektische Leben in Westeuropa.

Einige weitere tolle Sehenswürdigkeiten sind die Nationalparks des Landes, die Wasserburg in Trakai oder der Berg der Kreuze in Siauliai, um nur eine kleine Auswahl zu nennen. So ist beispielsweise auch die litauische Ostseeküste eine Reise wert. Neben unberührten langen Sandstränden lässt sich hier auch ein Bernsteinmuseum im Kurort Palanga besichtigen. Sehenswert ist ebenfalls die drittgrößte Stadt Klaipeda, die für ihren Hafen und ihre lebendige Kulturszene bekannt ist. Litauen ist Kultur, Natur und Historie in einem.  

Unterkünfte

Inzwischen gibt es vor allem in den großen Städten sehr gute Hotels. Auf der Nehrung stimmt die Relation zwischen Preis und Leistung nicht immer. Das ändert sich aber gerade. Es entstehen viele neue kleine Hotels und attraktive Ferienwohnungen. Großartige Hotels im schönen Litauen ermöglichen Reisenden zudem sich rundum wohl zu fühlen und entspannt aus der Fülle der Attraktionen des Landes schöpfen zu können.
Neuer Trend in Litauen ist der sogenannte “kaimo turizmas” wörtlich übersetzt Dorf Tourismus. Gemeint ist damit der Urlaub in einer sogenannten Sodyba. Das ist ein Haus auf dem Lande. Meist an einem See oder Fluss gelegen. Dieser Urlaub weg von den üblichen Tourismusorten ist gerade mit Kindern sehr schön und erlebenswert.
Da das wild Campen (Kempingas) weitestgehend erlaubt ist – außer natürlich in Naturschutzgebieten – gibt es bis dato relativ wenig Campingplätze. 

reiseziele-litauen

Reiseziele

Die einen fahren im Urlaub gerne Rad, die anderen besuchen gerne Museen, wieder andere liegen gerne faul in der Sonne... deshalb stehen hier unsere Favoriten. Unsere Lieblingsplätze. Plätze wo wir uns wohl fühlen. Unsere ganz individuellen Sehenswürdigkeiten...

Angefangen haben wir mit dem Europapark, dem Grūtas Park, Nida, Kernavė und Trakai. Weitere folgen. Irgendwann. Wählen Sie oben oder rechts in der Navigation oder klicken Sie auf einen der Links im Text.